EM-Halbfinale: Superstar-Duell Ronaldo gegen Wales

Gareth Bale mit Wales

Gareth Bale mit Wales (Foto: © Jon Candy / CC BY-SA 2.0 / via Flickr)

Mit Wales und Portugal stehen sich im ersten Halbfinale der EM 2016 zwei Mannschaften gegenüber, die man zum einen nicht unbedingt unter den letzten Vier erwarten musste und die zum anderen beide von einem Superstar geprägt werden, der im Alltag sein Geld bei Real Madrid verdient. Die Partie am Mittwochabend in Lyon wird auch das Duell zwischen Gareth Bale und Cristiano Ronaldo, wobei die Chancen des Siegers auf den Titel des Weltfußballers 2016 zumindest nicht kleiner werden dürften.

Beide haben für ihre Mannschaft enorme Bedeutung, doch bei der EURO hat bislang nur Bale richtig überzeugt. Der trotz Akteuren wie Ryan Giggs, Mark Hughes oder Ian Rush vielleicht beste walisische Fußballer aller Zeiten traf in allen drei Vorrundenspielen und war im Achtelfinale beim 1:0-Sieg gegen Nordirland Wegbereiter des entscheidenden Eigentores. Im Viertelfinale gegen Belgien (3:1) blieb Bale zwar ohne Torbeteiligung, lieferte aber dennoch eine starke Leistung ab.

Cristiano Ronaldo startete derweil schwach und gab bei den Unentschieden Portugals gegen Island (1:1) und Österreich (0:0) zwar inklusive eines Elfmeters 20 Torschüsse ab, traf aber nicht. Erst im dritten Spiel gegen Ungarn trumpfte Ronaldo auf und erzielte beim 3:3, das für das Weiterkommen reichte, zwei Treffer und leistete eine Vorlage. Im Achtelfinale gegen Kroatien war von Ronaldo indes wieder wenig zu sehen und doch war der 31-Jährige entscheidend am Weiterkommen beteiligt, denn es war Ronaldos Schuss, den der kroatische Keeper Danijel Subasic nicht festhalten konnte und der zur Vorlage für Ricardo Quaresmas goldenes 1:0 in der Verlängerung wurde. Schwach war Ronaldo auch im Viertelfinale gegen Polen, traf aber immerhin im Elfmeterschießen.

Gemessen am bisherigen Turnier aus Sicht der beiden Stars, muss es vor dem Anpfiff in Lyon Vorteil Wales heißen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.