Messi, zwei Tore von Maradona entfernt

Lionel Messi traf am letzten Freitag beim 3-0 Sieg Argentiniens über Venezuela (WM-Qualifikation) und ist mit 32 Toren nur noch zwei Treffer von Diego Armando Maradona entfernt, dem derzeitigen Drittplatzierten in der ewigen Torjägerliste Argentiniens (hinter Batistuta und Crespo).

0,41 Tore / Spiel

Messis Elfmetertor zum 2-0 gegen Venezuela war das 32. Tor für Argentinien im 78. Spiel. Somit liegt der Schnitt des 25-jährigen bei 0,41 Toren / Spiel gegenüber den 0,37 des im Jahr 1997 zurückgetretenen Maradona, der in 91 Spielen mit Argentinien auf 34 Tore kam.

Gabriel Batistuta erzielte im Laufe seiner Karriere 56 Tore mit dem Trikot Argentiniens, während Hernán Crespo 35 Mal traf. Messi könnte somit noch in diesem Jahr sowohl Maradona als auch Crespo überholen und sich damit bis auf den zweiten Platz vorkämpfen.

Auf dem fünften Platz der besten Torjäger Argentiniens (mit 24 Toren) findet man Luis Artime, in den Sechzigerjahren Stürmer von Atlanta, River Plate und Independiente. Leopoldo Jacinto Luque und Daniel Passarella (22), beide Weltmeister mit Argentinien im Jahr 1978, teilen sich den sechsten Rang und liegen damit vor dem Stürmer von Real Madrid, Gonzalo Higuaín (21 Tore).

Gelingt Messi ein Doppelpack gegen Bolivien?

Am morgigen Dienstag trifft Argentinien in 3.650 Metern Höhe auf Bolivien. Messi wird dann die Chance haben, mit Maradona gleichzuziehen. Dafür benötigt er einen Doppelpack.

Video: Argentinien 3 – 0 Venezuela

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=WgrnJ-qYJDk[/youtube]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.