So schlagen sich die 25 teuersten Transfers der Saison 2013/14 (Teil 2/5)

Im zweiten Teil unserer fünfteiligen Serie (zu Teil 1) schauen wir uns die Plätze 20 bis 16 der teuersten Transfers des Sommers 2013 in Europa an.

Platz 20: Álvaro Negredo (Manchester City, 25 Mio.)

Wie auch Jesús Navas wechselte auch Álvaro Negredo in diesem Sommer vom FC Sevilla zu Manchester City. City zahlte für den 28-jährigen Spanier 25 Millionen Euro. Mit Sergio Agüero und Dzeko hat Negredo im Sturm jedoch starke Konkurrenz und wird sich seinen Stammplatz noch erkämpfen müssen. Immerhin hat er alle sieben Premier League Spiele bestritten und dabei drei Tore erzielt und zwei vorbereitet, jedoch spielte er nur vier Mal von Beginn an. Auch in der Champions League (zwei Einsätze) war er bereits erfolgreich. Gegen Bayern erzielte er bei der bitteren 1-3 Heimniederlage ein schönes Tor.

Video: Tor von Negredo vs. Bayern München

[youtube_video]http://www.youtube.com/watch?v=7tjvbFqBCk0[/youtube_video]

Platz 19: Joao Moutinho (AS Monaco, 25 Mio.)

Der Portugiese benötige vier Spiele, um sich seinen Platz in der Stammelf zu sichern. Seit dem ist er dort nicht mehr wegzudenken. Er profitiert unter anderem davon, dass er sich blendend mit Radamel Falcao versteht, mit dem er bereits in Porto zusammenspielte, und dem er bereits zwei Tore des vorbereitet hat. Im zentralen Mittelfeld ist er zuständig für den Spielaufbau. In der Liga hat er sechs von neuen Spielen bestritten und dabei ein schönes Freistoßtor erzielt sowie drei weitere Treffer vorbereitet. Monaco liegt derzeit mit neun Siegen aus neuen Spielen auf dem ersten Platz der Tabelle der Ligue 1. Monaco-Coach Claudio Ranieri meinte kürzlich über ihn: „Er ist ein ‚Crack‘, wenn er den Ball hat, laufen seine Teamkollegen mehr als sonst“.

Video: Tor von Moutinho vs. Stade de Reims

[youtube_video]http://www.youtube.com/watch?v=8nBFy1G1TEM[/youtube_video]

Platz 18: Stevan Jovetic (Manchester City, 26 Mio.)

Stevan Jovetic hat bisher unter Coach Manuel Pellegrini wenige Chancen bekommen, sein Talent zu zeigen, daher kann man noch nicht sehr viele Rückschlüsse ziehen. Der montenegrinische Stürmer, der für 26 Millionen Euro vom AC Florenz nach England wechselte, kam in der Premier League bisher nur vier Mal zum Einsatz, wobei er nur einmal in der Startelf stand. Mit Dzeko, Agüero und Negredo hat Jovetic auf der Position der Hängenden Spitze bzw. des Stürmers nicht gerade unbedeutende Konkurrenz. Im League Cup spielte er allerdings gegen Wigan (5-0) über die volle Distanz und schoss zwei der fünf Tore.

Video: Best of Jovetic @ Florenz

[youtube_video]http://www.youtube.com/watch?v=xp6JGZ-wjNo[/youtube_video]

Platz 17: Henrich Mkhitaryan (Borussia Dortmund, 27,5 Mio.)

Mit der Verpflichtung von Henrich Mkhitaryan hat Borussia Dortmund trotz der 27,5 Millionen Euro Ablösesumme anscheinend einen guten Fang gemacht. Denn obwohl es nicht einfach ist, Mario Götze vergessen zu machen, ist Mkhitaryan nach und nach dabei, genau dies zu schaffen. Auf dem Spielfeld zeichnet er sich durch seine fußballerische Qualität und Omnipräsenz aus. Beim BVB spielt er im offensiven Mittelfeld und hat sechs der acht Bundesligaspiele bestritten in denen er insgesamt drei Treffer erzielte. Auch in der Champions League und im DFB-Pokal hat er alle Spiele bestritten (je zwei) und gegen 1860 München (0-2) zudem ein Tor erzielt.

Video: Best of Mkhitaryan @ Dortmund

[youtube_video]http://www.youtube.com/watch?v=hHdCu177bA8[/youtube_video]

Platz 16: Asier Illarramendi (Real Madrid, 30 Mio.)

30 Millionen Euro ließ sich Real Madrid den Mittelfeldstar von Real Sociedad kosten. Bisher hat Illarramendi bei den Königlichen nicht gerade brilliert doch in den vier Ligaspielen (von acht) bei denen er zum Einsatz kam, hat er eine ganz ordentliche Leistung gezeigt. Im Gegensatz zu Isco ist der 23-jährige jedoch bisher eher unauffällig geblieben und das obwohl er als Nachfolger von Xabi Alonso im zentralen Mittelfeld gehandelt wird. Es wird sich zeigen, welche Rolle er spielt, wenn Alonso sich von seiner Verletzung erholt und wieder spielen kann. In der Champions League hat Illarramendi beide Spiele (gegen Galatasaray und Kopenhagen) bestritten.

Video: Illarramendi Debüt vs Bournemouth

[youtube_video]http://www.youtube.com/watch?v=TsAG3zFt46M[/youtube_video]

Folge uns auf Facebook und / oder Twitter um über Updates dieser Serie informiert zu werden.

Quellen: sport.es, transfermarkt.de, de.wikipedia.com

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.