Ranking 2015: Messi ist der bestbezahlte Fußballer der Welt

Neuer Messi WM-Finale 2014
Neuer Messi WM-Finale (Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com)

Die französische Fußball-Fachzeitschrift France Football hat eine Liste der 20 bestbezahlten Fußballer veröffentlicht. Diese Liste berücksichtigt sämtliche Einnahmen der Spieler, also sowohl das Jahresgehalt als auch Einnahmen, die durch Prämien, Sponsoren/Werbeverträge, etc. resultieren. Wie auch im Vorjahr, so führt auch 2015 der viermalige Weltfußballer des Jahres, Lionel Messi, das Ranking an. Kein Spieler verdient mehr als der 27-jährige. Seit France Football diese Liste im Jahr 1999 erstmals veröffentlichte, hat Messi insgesamt fünf Mal den ersten Platz belegt.

Hinter dem Spieler des FC Barcelona folgt, auf Platz zwei, wie auch schon im Vorjahr, der amtierende Weltfußballer, Cristiano Ronaldo. Die Top-3 werden komplettiert durch den Brasilianer Neymar vom FC Barcelona, der es in diesem Jahr auf den dritten Platz schafft.

Die Liste der 20 bestbezahlten Fußballer der Welt:

1. Lionel Messi (FC Barcelona) : 65 Millionen Euro
2. Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 54
3. Neymar JR (FC Barcelona) 36,5
4. Thiago Silva (Paris-SG) 27,5
5. Robin Van Persie (Manchester United) 25,6
6. Gareth Bale (Real Madrid) 23,8
7. Wayne Rooney (Manchester United) : 22,5
8. Zlatan Ibrahimovic (Paris-SG) : 21,5
9. Sergio Agüero (Manchester City) : 21,2
10.Robert Lewandowski (Bayern München) : 20,2
11. Eden Hazard (Chelsea) : 20
-. Yaya Touré (Manchester City) : 20
13. Angel Di María (Manchester United) : 18,5
-. Radamel Falcao (Manchester United) : 18,5
15. Iker Casillas (Real Madrid) : 17,8
16. David Silva (Manchester City) : 17,3
-. Cesc Fàbregas (Chelsea) : 17,3
18. David Luiz (Paris-SG) : 17,2
19. Karim Benzema (Real Madrid) : 17
20. Mario Götze (Bayern München) : 16,9

Messi auf Platz drei der bestverdienenden Sportler

Wie der obigen Liste zu entnehmen ist, führt Messi dieses Ranking mit Jahreseinnahmen in einer Gesamthöhe von 65 Millionen Euro an. Die Hälfte dieser Summe macht allein das Gehalt des Stürmers beim FC Barcelona aus, welches 36 Millionen Euro Brutto beträgt, während die restlichen 29 Millionen Euro über Prämien (ein Million Euro), Werbeverträge (Adidas, FIFA 15, Pepsi, Lay’s…) sowie die verschiedenen Unternehmen zusammenkommen, an denen der Argentinier beteiligt ist. Auf der Liste der bestverdienenden Sportler belegt Messi übrigens hinter Floyd Mayweather (87 Millionen Euro) und LeBron James (69) den dritten Platz.

Ronaldo verdient 11 Millionen Euro weniger als Messi

Auf Platz zwei der Spieler mit den meisten Einnahmen finden wir den amtierenden Weltfußballer des Jahres, Cristiano Ronaldo, auf. Über Werbeverträge verdient der Portugiese 26 Millionen Euro (zwei Millionen weniger als Messi), den großen Unterschied aber macht das Jahresgehalt aus, welches sich bei Ronaldo auf 27 Millionen Euro Brutto beläuft – 9 Millionen weniger als Messi… Auf der Liste der bestbezahlten Sportler belegt CR7 mit seinen 54 Millionen Gesamteinnahmen „nur“ Platz fünf hinter Tiger Woods (57 Millionen Euro).

Platz drei belegt ein weiterer Spieler der Primera División, nämlich Neymar. Der Stürmerstar vom FC Barcelona verdient 36,5 Millionen Euro: 20 Millionen Gehalt, 500.000 an Prämien und 16 Millionen über Werbeverträge sowie über die diversen Unternehmen, die er zusammen mit seinem Vater besitzt.

Auch die Bundesliga ist vertreten

Auch die Bundesliga ist in dem Ranking vertreten, wenn auch nur zwei Spielern. Robert Lewandowski belegt mit 20,2 Millionen Euro Gesamteinnahmen Rang 10, Mario Götze hat es mit seinen 16,9 Millionen Euro geradeso in die Top-20 geschafft (Platz 20). Die meisten Spieler stellt mit neun die Premier League, während von der spanischen Primera División sechs Spieler vertreten sind. Von der französischen Ligue 1 sind drei Spieler (alle von Paris Saint-Germain) vertreten.

Mourinho führt die Liste der Trainer an

Die Liste der bestbezahlten Trainer führt José Mourinho an. Der Trainer des FC Chelsea verdient 18 Millionen Euro pro Jahr. Platz zwei belegt der Cheftrainer von Champions-League-Sieger Real Madrid, Carlo Ancelotti, mit 15,5 Millionen Euro. Platz drei belegt gemäß France Football Pep Guardiola (FC Bayern München) mit 15,2 Millionen Euro. Zwei weitere Spanier tauchen auf dieser Liste auf: Rafa Benítez (SSC Neapel, Platz 12, 6,9 Mio. €) und Luis Enrique (FC Barcelona, Platz 15, 5,5 Millionen).

Die Top-20 der Trainer:

1. José Mourinho (Chelsea) : 18 Millionen Euro
2. Carlo Ancelotti (Real Madrid) 15,5
3. Pep Guardiola (Bayern München) : 15,2
4. Arsène Wenger (Arsenal) : 11,3
5. Louis Van Gaal (Manchester United) : 10
6. Fabio Capello (Russland) : 9
7. André Villas-Boas (Zenith Saint-Pétersbourg) : 8,5
8. Sven-Göran Eriksson (Shanghai SIPG) : 8
9. Jürgen Klopp (Borussia Dortmund) : 7,2
10. Laurent Blanc (Paris-SG): 7
-. David Moyes (Real Sociedad) : 7
12. Rafael Benítez (SSC Neapel) : 6,9
13. Walter Mazzarri (ex-Inter Mailand) : 6,8
14. Roberto Di Matteo (Schalke 04) : 6
15. Luciano Spalletti (ex-Zenith St-Petersburg) : 5,5
-. Luis Enrique (Barcelona) : 5,5
17. Antonio Conte (Italien) : 5,3
18. Manuel Pellegrini (Manchester City) : 5,2
19. Brendan Rodgers (Liverpool) : 4,9
20. Roberto Mancini (Inter Mailand) : 4,8