So schlagen sich die 25 teuersten Transfers der Saison 2013/14 (Teil 1/5)

Knapp zwei Monate nach dem Start der Saison 2013/14 in Europa, etwas mehr als ein Monat nach dem Ende der Sommertransferperiode und angesichts der bevorstehenden länderspielbedingten Pause ist es an der Zeit, zu schauen, wie es den 25 teuersten Spielern Europas bisher so ergangen ist. Wer hat bereits seinen Kaufpreis vergessen gemacht? Wer entpuppte sich als Flop? Wer konnte seine Klasse noch nicht unter Beweis stellen? Wer braucht noch etwas Zeit? Das alles erfahrt ihr in unserer fünfteiligen Serie, die heute mit den Plätzen 21 bis 25 der teuersten Transfers startet. Zu jedem Spieler findet ihr eine kurze Beschreibung, die wichtigsten Statistiken sowie ein Video.

Platz 25: Geoffrey Kondogbia (AS Monaco, 20 Mio.)

Geoffrey Kondogbia wechselte für 20 Millionen Euro vom FC Sevilla in die Ligue 1 zum AS Monaco. Der Franzose hat bisher fünf der sechs Ligaspiele bestritten, wobei er vier Mal in der Startelf stand. Monaco hat mit ihm einen guten Kauf gemacht, da es sich bei ihm um einen zweikampfstarken Mittelfeldspieler handelt, der zudem über eine gute Behandlung verfügt. Trotz seiner erst 20 Jahre hat er bereits gezeigt, was er drauf hat. Angesichts der Summen, die für andere Spieler ausgegeben worden sind, scheinen die 20 Millionen auf jeden Fall eine gute Investition gewesen zu sein.

Video: Best of Kondogbia


Platz 24: Jesús Navas (Manchester City, 20 Mio.)

Ebenfalls für eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro wechselte Welt- und Europameister Jesús Navas vom FC Sevilla zu Manchester City. Der schnelle Mittelfeldspieler, dessen Lieblingsposition der rechte Außenflügel ist, stand bisher unter Pellegrini in vier der sieben Premier League Spiele in der Startelf. Bestritten hat er alle Spiele, bis auf das letzte gegen den FC Everton. Sowohl in der Champions League (2 Partien) als auch im League Cup (1 Einsatz, 1 Tor) hat er alle Spiele bestritten. Obwohl es nicht einfach ist, in einem von Stars gespickten Team zu glänzen, hat sich Navas aufgrund seiner Gefährlichkeit in der Offensive einen Stammplatz in der Elf von ManCity gesichert.

Video: Navas vs. Newcastle United


Platz 23: André Schürrle (Chelsea, 22 Mio.)

Der ex-Spieler von Bayer Leverkusen startete als hängende Spitze, eine Position, auf der er Coach José Mourinho nicht überzeugen konnte. Daher lässt ihn dieser nun links außen spielen. Trotz seines Torinstinkts ist der 22-jährige bisher bei den Blues noch ohne Treffer geblieben. Er hat alle sieben Premier League Spiele bestritten, und stand auch im Supercup und in der Champions League (je 1 Einsatz) in der Startelf. Angesichts seiner bisherigen Leistung kann der Verkauf aus Bayer-Sicht durchaus als profitabel gewertet werden. Immerhin wurde er von Mourinho für seine letzten Einsätze gelobt.

Video: Best of Schürrle @ Chelsea


Platz 22: Bernard (Schachtar Donezk, 25 Mio.)

Der 21-jährige Brasilianer Bernard wechselte für umgerechnet 25 Millionen Euro von Atletico Mineiro (Brasilien), wo er an der Seite von Ronaldinho spielte, in die Ukraine zu Schachtar Donezk. Dort hat er sich bisher noch keinen Stammplatz sichern können, jedoch bereitete er am letzten Liga-Spieltag (7-0 gegen A. Kiev) vier Tore vor und absolvierte damit sein bisher bestes Spiel. Der 21-jährige besticht durch seine Technik, allerdings fehlen ihm mit einer Körpergröße von 1,64 Meter die physischen Möglichkeiten. Noch ist es allerdings vielleicht zu früh, um Rückschlüsse zu ziehen.

Video: Bernard Debüt bei Donezk


Platz 21: Thiago Alcántara (Bayern München, 25 Mio.)

Der Mittelfeldspieler spanisch-brasilianischer Herkunft ist derzeit aufgrund einer Knöchelverletzung noch für etwa zwei bis drei Wochen außer Gefecht gesetzt. Bis zu der Verletzung zeigte der ehemalige Spieler des FC Barcelona seine fußballerische Qualität, wenngleich er auch einige Ballverluste zu verantworten hatte. Er kam zwei Mal in der Bundesliga zum Einsatz. Für ihn könnte es schwierig werden, einen Stammplatz in der Elf von Guardiola zu ergattern.

Video: Best of Thiago @ Bayern München

Folge uns auf Facebook und / oder Twitter um über Updates dieser Serie informiert zu werden.

Quellen: sport.es, transfermarkt.de, de.wikipedia.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*