Ronaldo will Messi als Torschützenkönig in der Champions League beerben

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo (Foto: © VAVEL España (www.vavel.com) / CC BY-NC-SA 2.0 / via Flickr)

Wenn am heutigen Abend das Rückspiel im Viertelfinale der UEFA Champions League ansteht, dann geht es für Cristiano Ronaldo nicht nur um das Weiterkommen. Dies scheint seinem Klub Real Madrid nach dem 3:0 Hinspielerfolg gegen Galatasaray Istanbul kaum noch zu nehmen sein. Alles andere als das Erreichen des Halbfinales wäre für die Königlichen eine herbe Enttäuschung. Vielmehr greift der Portugiese nach höheren Zielen.

Denn „CR7“ will in dieser Saison nicht nur dafür sorgen, dass Real Madrid zum zehnten Mal in der Königsklasse des europäischen Klubfußballs erfolgreich ist. Vielmehr strebt Cristiano Ronaldo das Ziel an, Torschützenkönig in der Champions League 2012/13 zu werden. Dies erklärte der Portugiese nun in einem Interview. Nachdem es in den vergangenen vier Jahren dem Weltfußballer Lionel Messi vom Erzrivalen FC Barcelona vorbehalten war, Torschützenkönig zu werden, will nun Ronaldo wieder erfolgreich sein. Als letzter Spieler vor dem Argentinier gelang es Ronaldo in der Saison 2007/08, bester Torjäger in der Champions League zu werden. Dass er damals noch in Diensten von Manchester United unterwegs war, unterstreicht die vermeintliche Ewigkeit dieses Erfolges, spielt der Weltfußballer des Jahres 2008 doch seit einer gefühlten Ewigkeit bei Real.

Aktuell führt Cristiano Ronaldo die Torschützenliste mit neun Toren vor dem Türken Burak Yilmaz an, der acht Mal getroffen hat. Allerdings ist der Goalgetter von Galatasaray Istanbul heute gelbgesperrt und ein weiteres Match in dieser Saison dürfte es für den Türken nicht geben. Ebenfalls mit acht Treffern folgt Lionel Messi, dessen Einsatz nach einer Verletzung noch unklar ist. Beste Chancen also für Cristiano Ronaldo erster „Königlicher“ seit Raúl im Jahr 2001 zu werden, der Torschützenkönig in der Champions League wird.