Messi vs. Ronaldo: Wer entscheidet den 233. Clásico?

El Clásico Schweigeminute
El Clásico Schweigeminute (Foto: © Antonio Gil / CC BY-NC-SA 2.0 / via Flickr)

Wie beinahe immer in den letzten Jahren, wenn nicht einer der beiden verletzungsbedingt passen musste, steht das Duell Lionel Messi gegen Cristiano Ronaldo auch wieder im Mittelpunkt des 233. Clásicos zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid, der am Samstag um 16.15 Uhr im Estadio Camp Nou steigt.

Die beiden wohl zweifellos besten Fußballer der Welt, die nicht von ungefähr seit 2008 den Titel des Weltfußballers unter sich aufgeteilt haben, sind nach wie vor die entscheidenden Figuren in ihren Mannschaften und aktuell jeweils in bestechender Verfassung.

Ronaldo, der nach dem Gewinn der Champions League und der Europameisterschaft klarer Favorit auf den Ballon d’Or 2016 ist, hat in den letzten vier Spielen bemerkenswerte acht Tore erzielt und sein kleines Formtief überwunden, für das es freilich mit der im EM-Finale erlittenen Knieverletzung und einem deshalb verspäteten Start in die neue Saison auch Gründe gab. In der Torschützenliste hat Ronaldo dank seiner Treffsicherheit in den letzten Wochen mit mittlerweile zehn Toren bei zehn Einsätzen wieder die Führung übernommen und Messi überholt.

Der Argentinier, der zwischenzeitlich verletzungsbedingt ebenfalls passen musste, bestritt auch zehn Liga-Spiele und traf dabei neunmal. Herausragend ist indes Messis Bilanz in der Champions League, in der dem noch amtierenden Weltfußballer in vier Begegnungen stolze neun Tore gelangen.

Messi und Ronaldo haben Mitte November beide auch für ihre Nationalmannschaften getroffen und trotz ihrer mittlerweile 29 und 31 Jahre nicht einmal ansatzweise an Bedeutung für ihre Teams eingebüßt. Gut möglich, dass einer der beiden wie häufiger in der Vergangenheit zum Clásico-Helden avanciert.