Goldenener Schuh 2013: Ronaldo macht Boden gut

Nicht nur in Spanien ist es das Duell, dass die Massen in Atem hält: Lionel Messi vs. Cristiano Ronaldo. Die beiden Superstars des FC Barcelona und der Königlichen von Real Madrid sind ohne Frage die besten ihrer Zunft. Die beiden besten Fußballer der Welt duellieren sich auch bei einer weiteren Auszeichnung: dem Goldenen Schuh. Hier wird die Bestenliste der aktuellen Saison ebenfalls von den beiden Spielern angeführt, die in den vergangenen fünf Jahren auch die Wahl zum Weltfußballer des Jahres unter sich ausmachten.

Der Goldene Schuh wird jede Saison an den erfolgreichsten Torjäger des abgelaufenen Spieljahres vergeben. Allerdings fließen hier in die Wertung nur die Spieler ein, die in den jeweils obersten Spielklassen eines UEFA-Mitgliedslandes spielen. Torjäger der 2. Fußball-Bundesliga spielen also genauso wenig eine Rolle wie beispielsweise die Top-Torschützen der englischen Championship. Inzwischen wird der Goldene Schuh nach einem Punktesystem vergeben, so dass auch die unterschiedlichen Spielstärken der jeweiligen Ligen berücksichtigt werden. Somit ist es eher unwahrscheinlich, dass heutzutage Spieler aus Zypern, Rumänien oder Österreich den Goldenen Schuh gewinnen, wie beispielsweise in den Jahren 1976 bis 1978 mit Sotiris Kaiafas, Dud Georgescu und Hans Krankl. Während zu den bisher ausgezeichneten Spielern auch Weltstars wie Eusébio, Gerd Müller, Marco van Basten, Hugo Sánchez, Thierry Henry oder der Brasilianer Ronaldo gehören, so bestimmten Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in den vergangenen Jahren auch beim Goldenen Schuh die Rangliste.

Denn in den zurückliegenden fünf Spielzeiten sicherten sich die beiden besten Fußballer der Welt jeweils zwei Mal die Auszeichnung für den besten Torschützen Europas. Zudem war einmal auch Diego Fórlan erfolgreich. Auch die Saison 2012/2013 wird sicherlich mit einem Sieg von einem der beiden Weltfußballer des Jahres der vergangenen Jahre gewonnen. Dabei hat Lionel Messi die besseren Karten, führt er mit aktuell 86 Punkten deutlich vor Cristiano Ronaldo (62 Punkte) und Falcao von Atlético Madrid (48 Punkten) in der Wertung des Goldenen Schuhs. Cristiano Ronaldo müssten in den verbleibenden sieben Partien satte 12 Mal mehr treffen als Lionel Messi, um zumindest mit dem Argentinier noch gleichzuziehen. Am vergangenen Wochenende konnte er dank seines Doppelpacks gegen Athletic Bilbao immerhin den Rückstand um zwei Tore verkürzen und damit ein wenig Boden gut machen. Die aktuelle Rangliste findet ihr übrigens hier.