Gewinner 2017: Cristiano Ronaldo

Der Weltfußballer des Jahres 2017 (Ballon d’Or France Football) wurde am 7. Dezember 2017 bekanntgegeben (die 30 Kandidaten findest du hier).

Ballon d’Or 2017 Ranking:

    1. Cristiano Ronaldo (Real Madrid) – 946 Punkte
    2. Leo Messi (FC Barcelona) – 670
    3. Neymar (FC Barcelona/PSG) – 361
    4. Gianluigi Buffon (Juventus) – 221
    5. Luka Modrid (Real Madrid) – 84
    6. Sergio Ramos (Real Madrid) – 71
    7. Kylian Mbappé (Monaco/PSG) – 48
    8. N’Golo Kanté (Chelsea) – 47
    9. Robert Lewandowski (Bayern München) – 45
    10. Harry Kane (Tottenham) – 36
    11. Edinson Cavani (PSG) – 32
    12. Isco (Real Madrid) – 28
    13. Luis Suárez (FC Barcelona) – 27
    14. Kevin de Bruyne (Manchester City) – 25
    15. Paulo Dybala (Juventus) – 23
    16. Marcelo (Real Madrid) – 21
    17. Toni Kroos (Real Madrid) – 20
    18. Antoine Griezmann (Atlético de Madrid) – 17
    19. Eden Hazard (Chelsea) – 16
    20. David De Gea (Manchester United) – 15
    21. Leonardo Bonucci (Juve/Mailand) und Pierre-Emerick Aubameyang (BVB) – 14
    22. Sadio Mané (Liverpool) – 10
    23. Radamel Falcao (Monaco) – 9
    24. Karim Benzema (Real Madrid) – 7
    25. Jan Oblak (Atlético Madrid) – 4
    26. Mats Hummels (Bayern München) – 3
    27. Edin Dzeko (Roma) – 2

Ohne Punkte: Dries Mertens (Neapel) und Philippe Coutinho (Liverpool).

Liste der bisherigen Preisträger:

2016 – Cristiano Ronaldo (Real Madrid / Portugal)

2015 – Lionel Messi (FC Barcelona / Argentinien)

2014 – Cristiano Ronaldo (Real Madrid / Portugal)

2013 – Cristiano Ronaldo (Real Madrid / Portugal)

2012 – Lionel Messi (FC Barcelona / Argentinien)

2011 – Lionel Messi (FC Barcelona / Argentinien)

2010 – Lionel Messi (FC Barcelona / Argentinien)

11 Kommentare

  1. Es gewinnen doch immer dieselben beiden Spieler Messi und Ronaldo seit 2010 langsam nervts . Lionel ist ja noch okay aber Cristiano geht gar nicht.Ein Boateng, Lewandowski, Neuer oder Schweinsteiger wäre viel besser geeignet als Weltfussballer als die beiden Vollpfosten.

  2. Kein anderer, als Christian Ronaldo hat den ersten Preis als Fußballer des Jahres verdient.

    …auch dann, wenn Ronaldo mit einer schelchten portugiesischen Manschaft nicht Weltmeister wurde.

    Er hat mit Real Madrid alle großen Titel bis zur Kub-Weltmeisterschaft gewonnen, eine Toreschnitt von über1 !!!

    Es wäre der größte Lacher aller Zeiten gewesen, wenn ein Torwart Neurer mit ein paar Paraden im Jahr Welt-FUSSBALLER geworden wäre. Ein Feldspieler muss das ganze Jahr ein anderes körperliches Pensum bringen, als ein Torwart, der überwiegend ausgeruht im Tor steht und hier und da ein paar Bälle hält. (in manchen Speilen gar kein Ball!!!)

    Seine leistung ist nur durch eine gute Abwehr möglich, in Schlake hat er jede Menge Bölle kassiert.

    Wie erwähnt, es wäre ein Witz Hoch 10 gewesen, wäre Neuer Welt–Fußballer 2015 geworden. Zu Recht wurde ein Torwart noch nie Welt-Fußballer des Jahres. Zum Glück!!

  3. Ronaldo wird mit Recht Weltfußballer des Jahres, weil Portugal ja auch seinetwegen Weltmeister wurde. Was für ein Blödsinn, diese Wahl.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*