Europas Fußballer des Jahres 2015: Messi, Ronaldo oder Suárez?

Auf der Bühne des Grimaldi-Forums in Monaco wird am 27. August im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der Champions League der UEFA Best Player in Europe Award vergeben. Bei der Wahl zum besten Spieler der vergangenen Saison in Europa wurden bereits zwei Wahlgänge durchgeführt.

Nachdem zunächst die Top-Ten bekannt gegeben wurden, stehen nun die drei Spieler fest, die den Titel bei der finalen Abstimmung von 54 Journalisten aus allen Mitgliedsländern der UEFA unter sich ausmachen werden. Während es für die fünf unter den besten Zehn gelandeten Akteure von Juventus Turin (Gianluigi Buffon, Andrea Pirlo, Arturo Vidal, Carlos Tevez, Paul Pogba) ebenso nicht für die Top-Drei reichte wie für Neymar und Eden Hazard, dürfen Lionel Messi, Luis Suarez und Titelverteidiger Cristiano Ronaldo mit der Hoffnung auf Platz eins nach Monaco reisen.

Als Favorit gilt Messi, der mit dem FC Barcelona das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League gewonnen hat, allerdings bei der Copa America abermals einen Triumph mit der argentinischen Nationalelf verpasste. Obwohl er genau wie Neymar bei Barça ein wenig im Schatten Messis stand und den Anfang der Saison gesperrt verpasste, hat es Suárez in die Endauswahl geschafft. In dieser ist Cristiano Ronaldo fester Bestandteil und hat auch diesmal mit 48 Saisontoren in der Primera División ein starkes Argument in eigener Sache vorzuweisen. Weil der Portugiese mit Real Madrid aber titellos blieb, ist Ronaldo diesmal nur Außenseiter.