Drei Kandidaten für den Besten Spieler in Europa der Saison 2015/2016

Am Donnerstag, den 25. August 2016, steht in Monaco natürlich die Auslosung der Vorrundengruppen der Champions League im Mittelpunkt, doch im Rahmen der UEFA-Gala wird auch der beste Spieler der vergangenen Saison in Europa gekürt.

Die Auszeichnung, die seit 2011 von der UEFA in Zusammenarbeit mit European Sports Media verliehen wird und letztlich in die Fußstapfen der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres getreten ist, ging bisher zweimal an Lionel Messi (2011, 2015) sowie je einmal an Andrés Iniesta (2012), Franck Ribéry (2013) und Cristiano Ronaldo (2014).

Aus dem Kreis der bisherigen Titelträger stammt nun auch der Favorit bei der diesjährigen Wahl. Die 55 wahlberechtigten Journalisten aus den Mitgliedsländern der UEFA haben in den ersten beiden Wahlgängen bereits die drei Spieler ermittelt, aus denen dann der Gewinner stammen wird, der in Monaco live gewählt und anschließend auch gleich geehrt wird.

Cristiano Ronaldo, Gareth Bale oder Antoine Griezmann?

Cristiano Ronaldo, der als Gewinner der Champions League mit Real Madrid sowie als Europameister mit Portugal zwei große Titel vorweisen kann, ist sicherlich der heißeste Kandidat, aber auch Antoine Griezmann und Gareth Bale haben gute Argumente auf ihrer Seite. Griezmann verlor zwar mit Atlético de Madrid und Frankreich die Endspiele in der Champions League und bei der EURO, wurde aber mit sechs Treffern EM-Torschützenkönig. Bale feierte an der Seite Ronaldos den Triumph in der Königsklasse und führte dann Wales völlig überraschend ins EM-Halbfinale, wo dann just sein portugiesischer Vereinskollege das Stop-Schild setzte.

Nicht unter den letzten Drei ist etwas überraschend Lionel Messi, der mit dem FC Barcelona das Double gewonnen und im Frühjahr nach überstandenen Verletzungsproblemen wieder groß aufgespielt hat. Der amtierende Weltfußballer landete bei der Abstimmung sogar nur auf Rang fünf hinter seinem Barça-Kollegen Luis Suárez. Dahinter folgen Gianluigi Buffon und Pepe, bevor ein deutsches Trio mit Manuel Neuer, Toni Kroos und Thomas Müller die Top-10 komplettiert.

Die Positionen 4 bis 10:
4. Luis Suárez (Barcelona / Uruguay) – 29 Punkte
5. Lionel Messi (Barcelona / Argentinien) – 25
6. Gianluigi Buffon (Juventus / Italien) – 19
7. Pepe (Real Madrid / Portugal) – 9
8. Manuel Neuer (Bayern München / Deutschland) – 6
9. Toni Kroos (Real Madrid / Deutschland) – 5
10. Thomas Müller (Bayern München / Deutschland) – 2