Casillas vor Wechsel zum FC Barcelona?

Iker Casillas (Real Madrid) bei der Wahl seiner World XI
Iker Casillas (Real Madrid) bei der Wahl seiner World XI (Foto: © fifpro.org)

Wenn es um den besten Fußball-Torwart der Welt geht, dann führt seit Jahren kein Weg an Iker Casillas vorbei. Der Welttorhüter der Jahre 2008 bis 2012 gilt nicht nur als die Ikone des spanischen Rekordmeisters Real Madrid, sondern steht auch stellvertretend für die zahlreichen Erfolge des amtierenden Welt- und Europameisters Spanien. Der Kapitän der Königlichen und der spanischen Nationalmannschaft steht nun aber vor einer ungewissen Zukunft und ist in Spanien täglich Gegenstand von Spekulationen um einen Wechsel zum Erzfeind.

Während Real am Mittwochabend den harmlosen Gegner Galatasaray Istanbul mit 3:0 aus dem Estadio Santiago Bernabéu fegte, war Casillas erneut nur Zuschauer. Nachdem der Welttorhüter der vergangenen fünf Jahre im Januar dieses Jahres im Pokalspiel gegen den FC Valencia einen Handbruch erlitten hatte, kämpfte sich die Real-Ikone inzwischen zurück und steht täglich inmitten des Mannschaftstrainings beim 32-fachen spanischen Meister. Dennoch wurde am Mittwoch erneut deutlich, dass „San Iker“ beim portugiesischen Coach José Mourinho nicht mehr unumstritten ist. Denn der Portugiese erklärte Casillas für noch nicht fit und berief den 31-jährigen Stammkeeper nicht ins Aufgebot für das Champions League Viertelfinal-Hinspiel. Stattdessen hütete erneut Diego López den Kasten.

Dies wiederum hat auf der iberischen Halbinsel bereits vorhandene Spekulationen erneut hochkochen lassen. Demnach soll sich der FC Barcelona offenbar um die Dienste des spanischen Nationaltorhüters bemühen. Denn die Katalanen, die kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft in dieser Saison stehen, sind auf der Suche nach einem Ersatz für Victor Valdés, der seinen auslaufenden Vertrag in Barcelona nicht verlängert hat und den Erzrivalen von Real Madrid Ende der Saison verlassen wird. Wie die spanische Zeitung Sport nun berichtet, sollen sich sogar die Fans des FC Barcelona für Iker Casillas als neue Nummer eins ausgesprochen haben. Zudem verbindet Casillas eine Freundschaft mit Xavi und Carles Puyol, was einen Wechsel durchaus ermöglichen könnte – auch wenn dies für die Fans von Real noch unvorstellbar scheint.